SRCC Bahncampus

Unterer Bahnhof Annaberg-Buchholz 

Das seit Jahren leer stehende und nicht mehr genutzte Gebäude des Unteren Bahnhofs in Annaberg-Buchholz liegt an der Bahnstrecke Annaberg-Buchholz-Chemnitz, die mit dem vorhandenen digitalen Stellwerk am Bahnhof Süd und einer separaten, 25 km langen, derzeit nur für eine Aussichtsbahn genutzte Trasse nach Schwarzenberg eine einzigartige Infrastruktur besitzt. Hier soll ein moderner Bahnforschungscampus „Smart Rail Connectivity-Campus“ (SRCC) entstehen. Dieser soll den Unternehmen der Region die Chancen zur Netzwerkbildung und zur wirtschaftsnahen Kooperation mit Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen im Innovationsfeld des digitalisierten, vernetzten, hoch automatisierten und nachhaltigen Bahnverkehrs bieten. Perspektivisch soll sich der Campus des SRCC zu einem Kompetenzzentrum entwickeln.

Der Entwurf für schafft neben dem Umbau und der Sanierung des nördlichen Kopfbaus des Bahnhofsgebäudes einen neuen Anbau, der durch seine Offenheit und Transparent ein nach außen hin sichtbares Zeichen der neuen Nutzung setzt und damit den Auftakt für die Sanierung des ganzen Gebäudes spürbar macht.

Der pavillonartige Erweiterungsbau nimmt die großen, flexibel nutzbaren und technisch höher installierten Kreativräume auf. Damit können umfassendere Eingriffe in die Tragstruktur des Bestandsgebäudes vermieden werden.

Die Grundstruktur des Kopfbaus bleibt weitgehend bestehen.

Büro / Verwaltung / Forschung

Realisierungswettbewerb, 2020, 1. Preis

studioinges Architektur und Städtebau BDA

Ort: Annaberg-Buchholz

Ausloberin: Stadt Annaberg-Buchholz

BGF: 1.550 m²

Lageplan
Lageplan
press to zoom
Grundriss EG
Grundriss EG
press to zoom
Grundriss 1.OG
Grundriss 1.OG
press to zoom
Schnitt AA
Schnitt AA
press to zoom
Ansicht West
Ansicht West
press to zoom
Ansicht Ost
Ansicht Ost
press to zoom
Blick vom Bahngelände
Blick vom Bahngelände
press to zoom
Schema
Schema
press to zoom