Tank- und Rastanlage an der BAB A71 "Leubinger Fürstenhügel"

Es liegt in der Natur der Aufgabenstellung, dass sich die beiden Welten von Autobahn und Verkehr auf der einen und Geschichte und Landschaft auf der anderen Seite bedingen und stören zugleich.

Tanken und Rasten, Entdecken und Erfahren – Der Entwurf thematisiert diesen Widerspruch indem er den Übergang zwischen diesen Welten reguliert. Diese Funktion übernimmt das Gebäude der Tank- und Rastanlage, das als Faltung von einem ersten Ausblick über das Dach, den Shop und die Gastronomie bis hin zur Ausstellung einen kleinen Höhenunterschied überwindet, der sich in den Freianlagen fortsetzt. Der Übergang zwischen den Welten führt so über das Gebäude in dem sich die Faltung als Höhenunterschied zwischen Shop/ Kassen und Gastronomie/ Ausstellung fortsetzt. Während Shop und Kassen zur Tankstelle hin orientiert sind, öffnet sich die Gastronomie zur Landschaft und blendet die Tank- und Rastanlage weitgehend aus. Die Ausstellung am höchsten Punkt des Gebäudes gibt mit einem Panoramafenster einen fokussierten Blick auf den Leubinger Fürstenhügel frei und stellt somit einen direkten Bezug zum Inhalt der Ausstellung her.

Tankstelle / Städtebau

Realisierungswettbewerb 2015

studioinges mit HHVH Landschaftsarchitekten und schramke design

Ort: Leubingen

Auslober: DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH

Fläche: 14 ha

 

 

 

© 2019 studioinges | Impressum | Datenschutz