Teilneubau Ingenieurwissenschaftliches Zentrum FH Köln

Grundidee des Entwurfes ist es ein neues städtisches Quartier mit Platz- und Straßenräumen zu schaffen, das einerseits in seiner Körnung und in den Gebäudehöhen sich in die umgebende Baustruktur eingliedert, andererseits eine markante und identitätsstiftende Baustruktur erhält.

Die Neuarrondierung des gesamten Gebietes versucht mit einer klaren Struktur, dem sehr heterogenen östlichen Teil von Köln-Deutz einen konturierten Stadtraum mit Orientierungspunkten und definierten Freiräumen zu geben. Im Zentrum entsteht ein neuer Campus- und Quartiersplatz, der von drei wichtigen Solitärgebäuden definiert und geprägt wird: die bestehende Bibliothek, die Mensa und das zentrale Seminar- und Hörsaalgebäude, die jeweils eine offene und öffentliche Erdgeschosszone erhalten und den Platzraum in das Gebäude fließen lassen.

Städtebau/ Hochschule

Städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb 2012

studioinges mit Planorama Landschaftsarchitektur

Ort: Köln-Deutz

Auslober: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Planungsgebiet: 19 ha

 

 

 

© 2020 studioinges | Impressum | Datenschutz