Erweiterung Camerloher-Gymnasium Freising

Der Erweiterungsbau für das Camerloher-Gymnasium in Freising ist so positioniert, dass  er zwei miteinander verbundene, in ihrem Charakter gegensätzliche Freiräume ausbildet. Zum einen den vergrößerten Pausenhof, der durch den neuen Baukörper wieder gefasst wird und den Charakter eines Schulcampus erhält.

Zum anderen den offenen, durch landschaftliche Elemente geprägten Grünraum als Kontrast zum städtisch gefassten Pausenhof. Die Pausenhalle, die sich zu beiden Seiten orientiert, bildet das Gelenk zwischen diesen beiden Freiräumen.

Schulbau

Realisierungswettbewerb 2009

studioinges mit Planorama Landschaftsarchitektur

Ort: Freising

Auslober: Landkreis Freising

BGF: 4.800 m²

 

 

 

Lageplan
Lageplan
Innen-Außen-Bezug
Innen-Außen-Bezug
Grundriss EG
Grundriss EG
Nutzungen
Nutzungen
Grundriss OG
Grundriss OG
Fassadendetail
Fassadendetail
Schnitt-B-B
Schnitt-B-B
Schnitt-C-C
Schnitt-C-C
Ansicht Nord-Ost
Ansicht Nord-Ost
Schnitt-A-A
Schnitt-A-A