Zweifeldsporthalle Tharandt

Der städtebaulich-freiraumplanerische Ansatz des Konzeptes zielt darauf ab einen kompakten Baukörper zu entwickeln, der auf dem länglichen Grundstück eine größtmögliche Freifläche für sportliche Aktivitäten zu erhalten, die sowohl für den Sportunterricht der Grundschule, als auch für Freizeitsport attraktiv ist. Der Neubau gliedert sich in drei Teile, den abgesenkten, massiven Sockel, einen Holzkörper, und einen dazwischen liegendes Glasband, das den Holzkörper über dem Sockel scheinbar schweben lässt.

  

Sporthalle

Realisierungswettbewerb 2009, Ankauf studioinges Architektur und Städtebau

Ort: Tharandt

Auslober: Stadt Tharandt

BGF: 1.250 m²

 

 

 

Blick auf den Eingangsbereich
Blick auf den Eingangsbereich
Blick vom Foyer auf das Speilfeld
Blick vom Foyer auf das Speilfeld
Schnitt
Schnitt
Ansicht Eingangsseite
Ansicht Eingangsseite
Lageplan
Lageplan
Fassadendetail
Fassadendetail