Klinikum München-Schwabing

Die Mittelschiene mit den zentralen Funktionen, dem zentralen Freiraum und die sechs symmetrisch angeordneten, freistehenden, pavillonartigen Bettenhäuser mit ihren naturnahen Gartenhöfen sind die wesentlichen Gestaltmerkmale der Anlage. Der Entwurf schärft und ergänzt diese additive Struktur durch sechs Kuben als Erweiterung der Bettenhäuser und eine Mantelbebauung des südlichen Funktionsgebäudes. Die Wahrung der Ganzheitlichkeit der Anlage, der Erhalt der qualitätvollen Freiräume und des Pavilloncharakters der Bettenhäuser sind das Hauptanliegen des Entwurfes.

  

Krankenhausbau

Realisierungswettbewerb 2008, 2. Preis

studioinges mit H.J. Lankes und Planorama Landschaftsarchitektur

Ort: Kaiserstraße, München

Auslober: Städtisches Klinikum München GmbH

BGF: 85.000 m²

 

 

 

Lageplan
Lageplan
Der neue zentrale Freiraum
Der neue zentrale Freiraum
0Grundriss 1. OG
0Grundriss 1. OG
Ansicht Erweiterung
Ansicht Erweiterung
Modell
Modell
Erweiterung der Bettenhäuser
Erweiterung der Bettenhäuser